06.09.2017 | Ingolstadt
Symbol Twitter Symbol Facebook Drucken

Vorsicht Hopfenspikes - sicher durch die Erntezeit

Sie hat wieder begonnen – die Ernte des „grünen Goldes“. Für Auto und Motorradfahrer im größten, zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt heißt das wieder: aufmerksam die Reifen prüfen. Kleine kurze Drahtstücke, die sogenannten „Hopfenspikes“, machen den Verkehrsteilnehmern während der Hopfenernte das Leben wieder etwas schwerer.

Die Hopfenbauern können es nicht verhindern, bei der Ernte werden die Leitdrähte samt Hopfenreben abgenommen und der unbrauchbare Rest anschließend kleingehäckselt. Normalerweise sorgen Magnetsammler und geschlossene Anhänger dafür, dass die kleinen fiesen Dinger gar nicht erst auf der Straße landen. Doch nicht immer gelingt das und die bis zu zwei Zentimeter langen Spikes werden buchstäblich von der Ladefläche gerüttelt. Einmal auf der Straße bergen die kleinen Drähte potentielle Gefahren für Auto- und Motorradfahrer. Sie bohren sich in die Reifen, doch ein Platten ist dabei noch das geringste Übel.

Wer den Plattfuß am Fahrzeug nicht bemerkt, dem drohen zum Teil schwere Unfälle.Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollten Auto- und Motorradfahrer bis zum Ende der Hopfenernte ein besonders wachsames Auge auf ihre Reifen werfen. Vor allem, wenn landwirtschaftliche Wege oder Nebenstrecken in der Nähe von Hopfengärten befahren werden, lohnt sich der Check der Reifen auf Hopfenspikes und Luftverlust.

Die Spikes sind aber nicht das einzige Problem für Verkehrsteilnehmer während der Hopfenernte. Wenn es regnet und die Straßen nass sind, dann verwandeln auch wenige Pflanzenreste die Fahrbahn in eine gefährliche Rutschbahn. Um Unfälle vor allem auf Nebenstrecken und rund um Hopfengärten zu vermeiden, lieber Fuß vom Gas und vorsichtig unterwegs sein. Wer auf Nummer sicher gehen und lernen will, wie man mit seinem Fahrzeug auch auf rutschigem Untergrund richtig umgeht, der ist bei einem ADAC Fahrsicherheitstraining genau richtig. Zahlreiche Angebote gibt es auf dem neuen ADAC Fahrsicherheitsplatz in der Marie-Curie-Straße 15 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ingolstadt-Village.

Sichern Sie sich Ihren Trainingsplatz direkt online hier www.sicherheitstraining.net oder

kostenfreiunter 0800 89 800 88.

Presse-Ansprechpartner
Zurück zur Übersicht