03.11.2017 | Ingolstadt
Symbol Twitter Symbol Facebook Symbol PDF-Datei Drucken

Nicht nur für Anfänger: der Verkehrsübungsplatz Ingolstadt

Vater und Tochter in Pkw auf ADAC Verkehrsübungsplatz

Die Führerscheinprüfung ist schon eine Weile her und die Sicherheitam Steuer eines Autos fehlt irgendwie. Warum nicht mal ein paar Runden drehen und so das „Gefühl“ fürs Fahren wiedererlangen? Auf dem  ADAC Verkehrsübungsplatz ist das möglich, ohne gleich im normalen Straßenverkehr ins kalte Wasser springen zu müssen.

Legal üben

Besonders interessant ist das Angebot auf dem ADAC Fahrsicherheitsplatz Ingolstadt in der Marie-Curie-Straße 15 (neben Ingolstadt Village) gerade für Jugendliche ab mindestens 15 Jahren. Egal ob Gas geben, Bremsen, Anfahren oder Kurvenfahren: Auf dem Verkehrsübungsplatz kann das alles ausgiebig geübt werden. Verbotenes Fahren auf abgelegenen Feldwegen gehört mit dem Angebot des ADAC der Vergangenheit an.

Auf dem ADAC Verkehrsübungsplatz üben Fahranfänger gefahrlos ohne die Gefährdung durch den realen Verkehr. Es gilt neben der Straßenverkehrsordnung eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Trainiert wird mit dem eigenen PKW, die Begleitperson muss seit mindestens drei Jahren einen gültigen Führerschein haben.

Öffnungszeiten Verkehrsübungsübungsplatz Ingolstadt:

Montag und Mittwoch jeweils 18.30 bis 20.30 Uhr – ganzjährig, bei jedem Wetter und ohne Anmeldung.

Kostenpunkt: für ADAC Mitglieder 16 Euro, Nichtmitglieder zahlen 18 Euro (nur Barzahlung möglich).
In der Benutzungsgebühr ist auch eine subsidiäre Kfz-Haftpflichtversicherung enthalten. Vor Ort kann eine zusätzliche Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden.
Alle Infos auch online: www.sicherheitstraining.net/verkehrsuebungsplatz

Presse-Ansprechpartner
Zurück zur Übersicht