Für Firmen und GruppenADAC Motorrad-Basis-Training

Motorrad-Basis-Training für Firmen und Gruppen

Details
Gruppentraining

Ziel

  • Steigerung der Kontrolle über das Motorrad
  • Mehr Sicherheit

Geeignet für

Für Motorradfahrer, die Technik und Kontrolle optimieren möchten.


Kurzbeschreibung

Mit dem Motorrad-Basis-Training für Gruppen verbessern die Teilnehmer ihre Technik und das Gespür für die Maschine. Sie erlangen mehr Wissen und Feingefühl für das Motorrad - das bringt Sicherheit und auch mehr Fahrspaß! Auch Vielfahrer profitieren von zusätzlicher Übung und Know-how, um bei Notmanövern noch routinierter zu werden.

Dieses Training richtet sich an dieselbe Zielgruppe wie das Motorrad-Intensiv-Training, findet auf unseren kleineren Plätzen statt und bietet deshalb keinen Handling-Parcours.


Beispielhafter Ablauf* und Inhalte* ADAC Motorrad-Basis-Training für Gruppen

Begrüßung und Empfang der Gruppe mit anschließender Abholung der Gruppe im Foyer durch den ADAC Trainer. Vorbereitung des Kurses im Seminarraum und  Klärung organisatorischer Aspekte. 
Das ADAC Motorrad-Basis-Training beinhaltet in der Regel folgende Elemente (die jeweiligen Themen können bezüglich Inhalte und Reihenfolge variieren).

Kurseröffnung

Um eine individuelle Behandlung der Gruppe während des Trainings zu gewährleisten, erfragt der Trainer persönliche Erfahrungen und Kenntnisse jedes Teilnehmers. Die Behandlung von fahrphysikalischen Hintergründen – z.B. zu den Schwerpunkten Reifen und Bremsen – erfolgt vorerst nur knapp, wird jedoch im Laufe des Tages sehr praxisnah auf den Modulen bzw. während der Übungen veranschaulicht.

Technik-Check

Nach dem kurzen theoretischen Trainingsteil folgt ein kleiner Abfahrt-Check. Den Kursteilnehmern werden Tipps und Tricks für das richtige abstellen des Motorrades auf dem Haupt- und/oder dem Seitenständer vermittelt. Die Fahrer überprüfen beispielsweise gemeinsam die Profiltiefe der Bereifung, den Luftdruck, und führen Kontrollen an den sicherheitsrelevanten Fahrzeugteilen wie z.B. Bremsanlage durch.

Grundfahrtechniken

Im Anschluss an die technische Kontrolle der Fahrzeuge startet das Training mit Warm-Fahr-Übungen für Fahrer und Maschine. Die Teilnehmer üben in Langsam-Fahr-Übungen die Kontrolle über die Maschine in verschiedensten Situationen zu behalten.

Lenktechniken erfahren und erproben

In dieser Sektion erfahren die Teilnehmer die Handhabung der unterschiedlichen Lenktechniken. Dabei gilt es die richtige Blickführung zu erhalten und die Lenktechnik bei den unterschiedlichen Übungen richtig anzuwenden.

Dosierung von Vorder- und Hinterradbremse

Die richtige Dosierung der Vorder- und Hinterradbremse zu finden ist häufig nicht ganz einfach, insbesondere wenn die Situation etwas kritischer wird. In dieser Übungseinheit innerhalb des „Schonraumes“ wird das elementare Rüstzeug erarbeitet, um Gefahrensituationen sicher zu bewältigen. Das Training von Gefahrenbremsungen auf griffiger Fahrbahn bildet den Abschluss dieses Trainingselementes.

Mittagessen

Zur Entspannung und Austausch der ersten Ergebnisse im ADAC Fahrsicherheitszentrum kann man sich bei einem Mittagessen stärken (nicht im Kurspreis enthalten). 

Ausweichen

In dieser Sektion werden die erprobten Lenktechniken in einer simulierten Gefahrensituation als Ausweichmanöver trainiert und verfeinert. Hier werden die Trainingselemente „Lenken“ und „optimale Blickführung“ kombiniert angewendet. Zusätzlich wird das komplexe Thema „Bremsen und Ausweichen“ erarbeitet und die Bedeutung für den Realverkehr bewertet.

Kurvenfahrt

Die Bedeutung und Auswirkungen der verschiedenen Kurvenfahrstile erleben die Teilnehmer beim Befahren des Kreismoduls in einer so genannten Endloskurve. Diese Sektion vertieft das Verständnis der richtigen Blickführung im Kurvenbereich. Zudem „spüren“ die Fahrer die Schräglage und das Fahrzeugverhalten bei steigenden Geschwindigkeiten.

Abschlussrunde

Der Trainer bespricht zum Abschluss der Veranstaltung mit den Teilnehmern noch offene Fragen und fasst gemeinsam mit der Gruppe die wesentlichen Erkenntnisse des Trainingstages noch einmal zusammen. Jeder Absolvent erhält zudem eine Urkunde, die als Grundlage für eine mögliche Prämiensenkung der eigenen Kasko-Versicherung dienen kann.

*Je nach Kenntnisstand der Teilnehmer, Wetterbedingungen und sonstige Einflüsse können der Trainingsablauf und die Kursinhalte verändert werden.

Informationen zum Training

Informationen zum Training: 

Mögliche Ermäßigungen finden Sie hier.  


Voraussetzung:
Gültiger Führerschein
Eigenes Motorrad sowie komplette Schutzausrüstung 

Dauer:
Ca. 8 Stunden mit Pause.
Während der Pause gibt es die Möglichkeit der Verpflegung.

Teilnehmer:
Max. 12 Personen 

Beifahrer:
Wichtige Informationen für Beifahrer finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen finden Sie hier

Dieses Training trägt das  DVR-Qualitätssiegel und ist durch Berufsgenossenschaften bezuschussbar!


Trainingsinhalte


Fahrposition, Tipps zum Fahrzeughandling
Richtige Blick- und Lenktechnik
Verbesserung der Blicktechnik
Gefahrbremsung
Richtige Kurvenlinie
Bremsen in der Kurve
Einschätzen von Schräglage-Reserven
Übungen im instabilen Bereich
Strategien für Notmanöver, wie Bremsen und/oder Ausweichen
Rückmeldung und Führung mit Funk

Preisübersicht

Montag - Freitag
Gruppenpreis
1.079 €
Sa. - So., Feiertage
Gruppenpreis
1.412 €
Preise netto, zzgl. gesetzlicher MwSt.
Gruppentermin anfragen

1. Allgemeine Angaben

Weiter

2. Leistungen wählen

Sie haben Interesse an unseren Aktionsmodulen und Serviceleistungen? Dann wählen Sie die von Ihnen gewünschten Leistungen einfach aus und Sie erhalten weitere Informationen dazu.

Aktionsmodule:
Serviceleistungen:
Zurück
Weiter

3. Kontaktdaten

Zurück
Anfrage senden
* Pflichtfelder, bitte ausfüllen.