ADAC Kleintransporter-TrainingFeingefühl entwickeln und Gefahren erkennen

Kleintransporter-Training - ADAC Fahrtraining Transporter bis 3,5t

Details
Buchen
Gutschein

Ziel

Unfallreduzierung, Kostenminimierung, Steigerung der Wirtschaftlichkeit und des Umweltbewußtseins, Imageverbesserung

Geeignet für

Für alle Fahrer eines Kleintransporters, beruflich oder privat


Kurzbeschreibung

Die Auslieferung von Päckchen, Paketen und anderen Waren lässt die Anzahl an (Klein-)Transportern im Straßenverkehr ständig ansteigen. Das Trainingsangebot für Fahrer von (Klein-)Transportern sensibilisiert für die Risiken speziell beim Fahren mit diesen Fahrzeugen und vermittelt die Zusammenhänge zwischen Fahrzeug, Ladungssicherung und Fahrdynamik. Mit vielen Tipps von unseren Experten, um sicher unterwegs zu sein.

Denn Kleintransporter unterscheiden sich im Fahrverhalten in vielen Punkten vom Pkw, wie beispielsweise begrenzte Rundum-Sicht mit deutlich größeren „toten Winkeln“, voluminöse Aufbauten, Wirkung von Seitenwind, hoher Schwerpunkt sowie Rangiermanöver bei engen Einfahrten. Für Fahrzeuge von 2,4 bis 3,5 t.

Das Mittagessen ist im Kurspreis des Kleintransporter-Trainings enthalten.


Beispielhafter Ablauf* und Inhalte* des ADAC Kleintransporter-Trainings

Begrüßung und Empfang der Gruppe mit anschließender Abholung der Gruppe im Foyer durch den ADAC-Trainer. Vorbereitung des Sicherheitstrainings im Seminarraum und  Klärung organisatorischer Aspekte, wie z.B. die Ausgabe der Funkgeräte für alle Teilnehmer. 

Das ADAC Kleintransporter-Training beinhaltet in der Regel folgende Elemente (die jeweiligen Themen können bezüglich Inhalte und Reihenfolge können von Fahrtraining zu Fahrtraining variieren).

Inforunde/Theorie

Kleintransportertraining Inforunde Theorie: Inforunde im Seminaraum

Um eine individuelle Behandlung der Gruppe während des Trainings zu gewährleisten, erfragt der Trainer die persönlichen Erfahrungen und Kenntnisse der Teilnehmer und Unternehmer. Die Behandlung von fahrphysikalischen Hintergründen – z.B. zu den Schwerpunkten Reifen und Ladung wird jedoch im Laufe des Tages sehr praxisnah auf den Modulen bzw. während der Übungen veranschaulicht.

Ladung - Sitzposition - Spiegel - Rangieren

Kleintransportertraining Ladung - Sitzposition - Spiegel - Rangieren, Kleintransporter beim Testen der Ladungssicherung

Mit der Kontrolle der Ladungssicherung beginnt der praktische Teil. Es muss alles sicher verstaut und gesichert sein. In einem Extraseminar werden ausführliche Trainings in Sachen „Ladungssicherheit“ angeboten. Anschließend folgt die Erarbeitung der korrekten Sitzposition, der Lenkradhaltung und Spiegeleinstellung. Auch der „tote Winkel“ wird in dieser Sektion ausgiebig ausgeleuchtet. Einige Rangierübungen verfeinern das Gefühl der Fahrer für die Ausmaße Ihres Fahrzeugs.

Abstand und Spurwechsel

Kleintransportertraining Abstand und Spurwechsel: Teilnemer im Kleintransporter bei der Übung Abstand und Spurwechsel

In dieser Sektion werden die zuvor vermittelten Kenntnisse der korrekten Sitzposition und der Lenkradhaltung in Kombination mit einem Spurwechsel parallel angewandt. Die Bedeutung des ausreichenden Sicherheitsabstandes wird an praktischen Beispielen demonstriert.

Slalom

Kleintransportertraining Slalom: Teilnehmer beim Slalom im Kleintransporter

Der Slalomparcours veranschaulicht die häufig problematische Fahrdynamik dieser Fahrzeuge und auch die Möglichkeiten Instabilität zu vermeiden. Das Training setzt bei dieser Übung vor allem auf folgende Akzente: Korrekte Blickführung, richtige Sitzposition und natürlich präzises Lenken. Die Beherrschung dieser Fertigkeiten stellen die Grundlagen zur Bewältigung aller weiteren Trainingsformen dar.

Bremsen

Kleintransportertraining Bremsen: Kleintransporter beim Bremsen

Die Teilnehmer üben die Not- bzw. Gefahrenbremsung auf griffiger und nasser Fahrbahn sowie auf der Gleitfläche, wo unabhängig von der Jahreszeit winterliche Fahrbahnverhältnisse simuliert werden können. So erhalten die Teilnehmer das elementare Rüstzeug, um Gefahrensituationen sicher zu bewältigen. Wir möchten Sie bitten, mit Ihrem unbeladenen Kleintransporter zum Training zu kommen. Wenn Sie den Vergleich mit beladenen Fahrzeugen in der Gruppe erleben möchten, bitte nur ein beladenes Fahrzeug je Gruppe mitbringen.

Mittagessen

Kleintransportertraining Mittagessen: Mittagessen mit Buffet

Zur Entspannung und Austausch der ersten Ergebnisse im ADAC Fahrsicherheitszentrum kann man sich bei einem Mittagessen stärken. Die Kosten für die Mittagsverpflegung (ein Mittagessen inkl. einem Kaltgetränk) sind im Kurspreis eines Ganztagestrainings enthalten (ausgenommen BGHM-Trainings). 

Kurvenfahrt

Kleintransportertraining Kurvenfahrt: Kleintransporter beim Kurventraining

Die Bedeutung und Auswirkungen von Über- und Untersteuern erleben die Teilnehmer beim Befahren des Kreismoduls in einer 180° Kurve. Diese Sektion vertieft das Verständnis der richtigen Blickführung im Kurvenbereich. Zudem „erfahren“ die Fahrer die Teilnehmer Grenzen ihres Kleintransporters und erkennen die Wirksamkeit elektronischer Fahrhilfen wie z.B. ESP oder ASR bei zu hohen Geschwindigkeiten.

Inforunde

Kleintransportertraining Inforunde: Inforunde im Seminarraum

Nach ausgiebiger Fahrpraxis haben sich die Teilnehmer eine kleine Pause verdient. In der Inforunde werden die Fragen, die sich aus dem zuvor absolvierten praktischen Teil des Fahrtrainings ergeben haben, aufgegriffen. Reifen, Luftdruck, Profilgestaltung, ESP, ABS, Lenkpausen, Ladung, Schwerpunkt, Lenkverhalten - alle Informationen werden in einer gemeinsamen Runde von Trainer und Teilnehmern erörtert.

Bremsen/Ausweichen vor Hindernissen

Kleintransportertraining Bremsen/Ausweichen vor Hindernissen: Kleintransporter beim Ausweichen von Wasserhindernissen

Auf unserer Gleitfläche weichen die Teilnehmer plötzlich auftauchenden, computergesteuerten Wasserhindernissen und auf griffigem Asphalt aus. Die plötzlich auftauchenden Wasserfontänen, zwingen den Fahrer die simulierte Gefahrensituation mit einem gezielten Lenkmanöver zu bewältigen. Hier werden die Trainingselemente Bremsen, Lenken und optimale Blickführung richtig kombiniert angewendet.

Abschluss des Trainings

Kleintransportertraining Abschluss des Trainings: Inforunde im Seminarraum

Der Trainer bespricht zum Abschluss des Fahrtrainings mit den Teilnehmern noch ausstehende Fragen und verteilt wissenswerte Unterlagen zum Thema Fahrsicherheit. Jeder Absolvent erhält zudem eine Urkunde, die als Grundlage für eine Prämiensenkung der eigenen Kasko-Versicherung dienen kann.

*Je nach Kenntnisstand der Teilnehmer, Wetterbedingungen und sonstige Einflüsse können der Trainingsablauf und die Kursinhalte verändert werden.

Informationen zum Training

Mögliche Ermäßigungen finden Sie hier

Voraussetzung:
Gültiger Führerschein 

Dauer:
Ca. 8 Stunden inkl. Pause.
Während der Pause gibt es die Möglichkeit der Verpflegung.
Das Mittagessen ist im Kurspreis des Kleintransporter-Trainings enthalten.

Teilnehmer:
Max. 10 Personen 

Beifahrer:
Wichtige Informationen für Beifahrer finden Sie hier.

Gruppenbuchung:
Wenn Sie eine Gruppe buchen möchten, wenden Sie sich bitte per
Telefon an 0 89 31 88 85 85 oder senden Sie uns eine E-Mail.


Häufig gestellte Fragen finden Sie hier.


Trainingsinhalte


Slalom-Parcours für optimale Lenktechnik und Blickführung
Bremstechniken auf unterschiedlichen Belägen
Ausweichen vor auftretenden Hindernissen
Fahrphysik und Fahrzeugtechnik erfahren
Kurventechniken trainieren
Rangiermanöver meistern