21.08.2019 | Hannover/Augsburg
Symbol Twitter Symbol Facebook Symbol PDF-Datei Drucken

In Augsburg werden Sieger gemacht ADAC Fahrsicherheitszentrum war Sprungbrett für Deutschlands besten Autofahrer

Drei glückliche Gewinner beim ADAC & Continental Fahrsicherheits-Profi 2019 (v.l.n.r.): Michael Melzer (Platz 3), Robert Naumann (Platz 1) und Piotr Skiba (Platz 2).

Trainiert hat er im ADAC Fahrsicherheitszentrum Augsburg, dort hat er auch die Vorrunde des Fahrsicherheits-Profi gewonnen und nun ist er sogar Gesamtsieger: Robert Naumann aus Esslingen am Neckar. Naumann konnte sich gegen die 41 Vorrundenbesten aus ganz Deutschland durchsetzen. Nach insgesamt sechs fahrdynamischen Wertungsprüfungen inklusive einer herausfordernden Offroad-Strecke sowie einem Theorie-Test stand schließlich der beste Autofahrer Deutschlands fest. Robert Naumanns Hauptgewinn, ein MINI One Cabrio im Wert von 26.000 Euro, durfte der 31-Jährige bei der Siegerehrung gleich probesitzen. „Ich bin überglücklich und freue mich sehr über den Sieg, in den letzten Tagen und Wochen habe ich eine ganze Menge fantastischer Menschen kennengelernt und alle, sowohl diejenigen, die an der Durchführung der Veranstaltung beteiligt waren, als auch die Teilnehmer waren unglaublich gut drauf“, strahlt Naumann. „Der Teamgeist der Gruppen war zudem phänomenal, es waren so viele Teilnehmer dabei, welchen ich den Sieg ebenso gegönnt hätte,“ fügte er an.
Über ein BMW Motorrad G 310 GS im Wert von 5900 Euro freute sich Piotr Skiba aus Köln, ein exklusives Training im Contidrom im Wert von 1000 Euro erarbeitete sich Michael Melzer aus Scheibenberg.

Der Weg ins Finale

Robert Naumann hat sich in den letzten Wochen intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. „Ich hab mir Videos von den letzten Jahren angesehen, um einen Eindruck zu bekommen, was da auf mich zukommt“, erzählt der Esslinger. Bevor es zur Vorrunde ging, hat er außerdem je ein Pkw-Intensiv-Training und ein Pkw-Perfektions-Training in Augsburg sowie in Schlüsselfeld absolviert. Die ADAC Führerschein App hat ihm zur Vorbereitung auf den theoretischen Teil geholfen. „Das beste Training war trotzdem die Vorrunde selbst, denn ähnliche Aufgaben haben im Finale gewartet“, sagt der Gesamtsieger rückblickend.

Impressionen des Continental & ADAC Fahrsicherheits-Profi 2019

Bilddownload
Presse-Ansprechpartner

Sandra Gölz

sandra.goelz@sby.adac.de
T 089 51 95 201
F 089 51 95 477

Zurück zur Übersicht